Schon 1978 hatten Günther, Heinz und Wendelin Rauch die Idee,  in einem eigenen Museum eine Entwicklung der Möbel vor dem  Hintergrund der Unternehmensgeschichte von 1897 bis heute darzustellen:

Allgemeine ästhetische Entwicklung eines Kulturraums, Hausen und Wohnen, Möbelgeschichte, Geschichte des Unternehmens als Beispiel für die Möbelindustrie. Was so entstand, ist nicht ein Kunstmuseum oder Kunsthandwerksmuseum, sondern ein Geschichtsmuseum. 

„Gegenwart und Vergangenheit” war die Arbeitsvorgabe.

Die zentralen Botschaften lauten:

  1. Vom Dekorationsstil zur Orthogonalität
  2. Generationenfolge bestimmt Kontinuität
  3. Maschinentechnik ermöglicht Märkte und Stückzahlen

zusammengefasst unter dem Motto:

Herkunft, Gegenwart und Zukunft.

Als Familienunternehmen mit langer Tradition bekennen wir uns gerne zu Region und Standort. Die Verbundenheit bekunden wir nun in unserem Museum, in dem wir die Geschichte des Hauses Rauch mit der Geschichte der Möbel zu einem faszinierenden Ausflug in vier Generationen der Rauch-Historie verbinden.

Das Unternehmen Rauch hat erkannt, dass Geschichte, also Firmengeschichte, nicht Nostalgie ist, sondern ein Stoff, aus dem Glaubwürdigkeit und Kompetenz zu gewinnen und zu kommunizieren sind.

Firmengeschichte dient intern der Identifikation;
ein wichtiger Gesichtspunkt vor allem in der Phase, bei der aus Gründen des Wachstums und der Mobilität der Gesellschaft immer mehr Mitarbeiter von außerhalb zur Firma stoßen. Gemeinsame Geschichte schafft Identität, Verbundenheit und Stolz. Schon aus diesem Grund ist es sinnvoll und nützlich, Tradition zu kommunizieren.

Dieses Museum ist eine stringent gedachte Komposition von Botschaften, ein Schau- und Informationsraum zur Geschichte der Möbelherstellung, nicht in linearer Aufzählung, nicht als oktroante Lehrmittelreihe, sondern bazar-artig aufgestellt zur individuellen unterschiedlichen Wahrnehmung.

Die ganze Präsentation hat einen wohlüberlegten didaktischen Aufbau:

EinleitungGeschichte der Möbel
1. Sequenz      Stilwende – Gründung der Firma. Beginn des Unternehmens
2. SequenzKontinuität – 3 Schlafzimmer als Beispiel
3. SequenzMaschinentechnik – Schreinertechnik um 1930
4. SequenzHolzverbindungen einst und jetzt und zugleich Zukunftssicherung (Arbeiten der Lehrwerkstatt)
5. SequenzMöbel – Schränke, Stühle Vielfalt in knapper Auswahl
6. SequenzMaterial und Technik. Baum -- Werkstoff -- Fabrik -- Möbel
7. SequenzGeschichte des Unternehmens. Rauch in vier Generationen
01 — 03

Aktuelles Programm

Seit dem 10. April 2022 präsentiert das rauch museum eine Sonderausstellung zum Thema "125 Jahre Firma rauch".

Weitere Informationen

Öffnungszeiten


Vom 10. April bis 30. Juni 2022 gelten folgende Öffnungszeiten:

  • jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:30 Uhr
  • und jeden Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr*

Kontakt

 

Telefon: 09375 | 81-0
Telefax: 09375 | 81-694
E-Mail: info(at)rauchmuseum.de

Wendelin-Rauch-Straße
D-97896 Freudenberg/Main

 


Vom 1. Juli bis 25. September 2022 gelten folgende Öffnungszeiten:

  • jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:30 Uhr
  • Sonntag, den 3. Juli 2022, 7. August 2022, 4. September 2022 und 25. September 2022 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Führungen

 

Individuelle Führungen auf Anfrage unter 09375 | 81-0 oder info(at)rauchmuseum.de

Der Eintritt ist frei!


01 — 08

Abgeschlossene Ausstellungen

Hier können Sie sich über unsere vergangenen Veranstaltungen informieren.

Zum Archiv


Die rauch Markenwelt

rauch BLUE - Möbel. Einfach gut.
rauch ORANGE - Möbel. Fürs Leben.
rauch BLACK - Möbel von Wert