Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie hier: Privatsphären und Cookie Policy.

02.06.2020
Wohntrend

Zarte Töne machen gute Laune

Individuelles Wohnen mit Pastellfarbe lässt dein Zuhause aufblühen!

Pastell ist in der Mode gerade ein besonders freundlicher Trend – einer mit echter Gute-Laune-Garantie! Pastelltöne sind schön hell und sorgen schnell für Stimmung. Die gute Nachricht: Das funktioniert nicht nur mit Outfits! Wohl dosiert eingesetzt holen die Softies sommerliche Frische in dein Zuhause.  

  

 

Wie du die zarten Farben im Wohnbereich gekonnt einsetzt, verraten wir dir hier... Schritt für Schritt, beziehungsweise Raum für Raum.

Pastell zuhause

Darauf solltest du achten!

Die hellen Pastellfarben verstehen sich untereinander prächtig. Allerdings darf die Party nicht zu groß werden. Auch wenn du es gerne bunt magst, als Faustregel beim Einrichten mit Pastell gilt: Nie mehr als drei verschiedene Töne mischen, sonst wird es schnell unruhig. Ob du dabei allein auf Deko und Textilien setzt oder dich an farbige Möbel traust, kommt auf dein Budget und deinen Wohnmut an. Natürlich sind neue Möbel in Farbe eine Investition. Aber wenn sie zu dir und deinem Einrichtungskonzept passen, dann trau dich ruhig. Die zarten Töne sind in jedem Fall mehr als eine bloße Trend-Erscheinung, dafür machen sie einen zu guten Job daheim!

Jetzt aber zu unseren Tipps für jedes Zimmer. Wir sind gespannt, in welchem deiner Räume als erstes Pastell einziehen darf…

 

Das Schlafzimmer

Schöner träumen in Hellblau

  

 

Darf es ein bisschen mehr sein? Im Schlafzimmer bietet es sich an, die Wände in Hellblau zu streichen. Denn die Farbe Blau ist dank ihrer beruhigenden Wirkung einfach die perfekte Einschlaf-Begleiterin. Apropos: Helles Pastell sieht auch auf den Schrankfronten am Kleiderschrank großartig aus. Die Farbe hat einen hohen Weißanteil, der kleine Räume im Nu größer wirken lässt. Also schön und clever! Wem das dennoch zu viel ist: Bettwäsche, Kissen und auch Vorhänge in hellen Nuancen bringen Farbe dezent ins Spiel

 

Das Kinderzimmer

Zarte Farben für die Kleinsten

  

 

Pastelltöne im Kinderzimmer sind optimal, denn sie bringen Ruhe ins Reich der Kleinen. Bunt ist es dort dank jeder Menge Spielzeug ja meistens schon zu Genüge. Da braucht es kein knalliges Gelb oder Pink mehr. Mit dezenten Tönen liegst du hier goldrichtig und schaffst einen echten Wohlfühlraum für den Nachwuchs. Ein rosa Bett fürs Mädchenzimmer, ein hellblauer Schrank für den Kleinen oder umgekehrt? Du weißt am besten, auf was deine Zwerge stehen!

 

Das Wohnzimmer

Accessoires in Softeis-Tönen

 

  

Eine Couch in Orange? Zu grell und zu auffällig. Vielleicht ein Sessel in Apricot? Warum nicht? Mit Pastell kannst du dich langsam an das Thema Wohnen mit Farbe herantasten. Pastellfarben machen dein Zuhause bunter ohne gleich zu überfordern. Probier es aus! Vielleicht auch erst mal mit einem Teppich, einer Lampe oder einem Hocker…

 

Das Esszimmer

Kombinationen aus Pistazie & Rose

Die Stühle um den Esstisch sind perfekt, um verschiedene softe Töne miteinander zu kombinieren. Wie wäre es mit einem hellen Rosa zu dezentem Grün? Mix & Match ist die Devise. Und je länger du dich mit den zarten Nuancen beschäftigt, desto sicherer wirst du im Umgang mit ihnen. Kleiner Tipp: experimentiere doch zunächst im Blumenladen und stelle dort deine Lieblingstöne zusammen. Vielleicht inspiriert ja dann der Blumenstrauß aus Flieder, Rose und Levkoje auf dem Esstisch zu einer farbmutigeren Einrichtung.

  

 

Die Küche

Eine Farbe, viele Varianten

Hier kannst du klein anfangen: Geschirrtücher, Gläser, Teller und Tassen sind die perfekte Spielwiese, um neue Farbwelten in die Küche zu holen. Pastelltöne lassen sich prima in Farb-Abstufungen inszenieren: Eine Kombi aus hellen Grüntönen wie etwa Salbei, Avocado und Pistazie sieht bei Geschirr klasse aus. Dadurch wirkt der gedeckte Tisch schön einheitlich, ohne zu konform daherzukommen. Dazu eine kontrastierende Tischdecke in Altrosa – fertig ist die Tafel in allerschönsten Pastelltönen!

 

Der Flur

Schönes Entrée dank Pastell

Sexy Stauraum in hellen Tönen für mehr Ordnung! Klingt gut, oder? Mit einer Kommode in Mint, einem Sideboard in zartem Gelb oder ein paar Garderobenhaken in Flieder bringst du deinen Flur auf Vordermann und lässt Farbe ins Entrée einziehen. So wirkt der Flur besonders freundlich. Und deine Gäste freuen sich schon beim Reinkommen zu Besuch zu sein. Das i-Tüpfelchen: Mit hübschen Glasvasen in Pastell kannst du die kleine Bühne auf Kommode & Co. gekonnt bespielen und die Blumen deiner Gäste gleich stilvoll versorgen.

 

 

Das Bad

Mit Mint zieht Farbe ein

Pastell fürs Bad? Unbedingt! Gerade die Farbe Mint ist mit ihrer Mischung aus luftigem Blau und leichtem Grün der ideale Partner fürs Badezimmer. Ob Handtücher, Seifenspender oder Badvorleger: Da die meisten Badmöbel weiß sind, tut der Einrichtung eine Portion Pastell sehr gut. Mint wirkt ausgleichend, schön frisch und sorgt so für harmonische Farbakzente im sonst oft farblosem Badezimmer.

 

Ganz gleich, ob du dich erst vorsichtig mit Pastelltönen ausprobierst oder bereits mutig kombinierst: Hauptsache die Töne machen dir Spaß und dein Wohnstil bringt dir gute Laune! Dann bist du auf dem genau richtigen Weg zu deinem Farb-Wohn(t)raum!