Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie hier: Privatsphären und Cookie Policy.

09.12.2020
INSPIRATIONEN

Dieses Weihnachten wird anders

Machen wir das Beste daraus!

Weihnachtsmärkte fallen aus, für vorweihnachtliche Shopping-Touren gelten strenge Regeln und Feiern ist nur noch im kleinen Kreis erlaubt. Die Umstände, unter denen das Weihnachtsfest 2020 stattfinden soll, sind außergewöhnlich. Doch welche Corona-Regeln gelten eigentlich für die besinnlichen Tage? Wir sagen es dir und geben Tipps, wie du mit deinen Lieben die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr trotzdem genießen kannst.

 

Das sagen die Corona-Regeln

Die Empfehlung der Bundesregierung lautet auch für den Dezember: Jeder nicht notwendige Kontakt sollte vermieden werden. Konkret bedeutet das, dass sich maximal zwei Haushalte mit insgesamt fünf Personen treffen dürfen – Kinder bis 14 Jahre werden nicht mit eingerechnet. (Hinweis: Für die Bundesländer Schleswig-Holstein, Sachsen und Sachsen-Anhalt gelten Sonderregelungen!) Für Weihnachten und Silvester nehmen sich die meisten Bundesländer zwar vor, diese Regeln etwas zu lockern. Für die XXL-Familienfeier zu Hause mit Großeltern, Onkeln, Tanten, Cousinen und Cousins oder mit Freunden wird’s dennoch eng. Mit ein paar Alternativ-Ideen kann deine Feier dieses Jahr aber trotzdem etwas ganz Besonderes werden.

 

Weihnachtsmarkt-Feeling zu Hause

Dekorieren, schmücken und basteln ist auch in Corona-Zeiten erlaubt. Und vielleicht ist das genau das Richtige, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Zugegeben: Ein Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt hätte es auch getan – ist aber dieses Jahr nun mal nicht drin. Unser Vorschlag: Hol dir mit selbst gemachtem Glühwein, Weihnachtskeksen und passender Deko den Weihnachtsmarkt in die eigenen vier Wände. Als Deko-Elemente eignen sich selbst gemachte Bastelarbeiten wie zum Beispiel die folgende Schneekugel, die sich auch prima zum Verschenken eignet. Mehr tolle Bastelideen findet ihr im Internet!

  

   

Bastelanleitung Schneekugel

Du brauchst:

  • 1 Glas mit Schraubdeckel
  • Kleine Deko-Figuren und -Elemente, die ins Glas passen
  • Glitzer (silber)
  • warmes Wasser
  • flüssiges Glyzerin oder flüssigen Bastelkleber
  • Heißklebepistole

So geht’s:

Nimm den Deckel vom Glas und klebe deine Deko-Figuren mit der Heißklebepistole an der Innenseite des Deckels fest. Lass den Kleber gut trocknen. Fülle anschließend das Glas mit warmem Wasser auf, lass aber genug Platz zum oberen Rand, damit das Wasser nicht überläuft, wenn die Figuren hineinkommen. Gib dem Wasser etwas von dem Glyzerin oder Bastelkleber zu und vermische alles. Dann den Glitzer in die Mischung einstreuen. Zuletzt das Schraubgewinde außen am Glas und im Inneren des Deckels mit Heißkleber versehen und den Deckel fest aufs Glas schrauben – trocknen lassen. Fertig ist die Schneekugel!

 

 

Das Fest steht vor der Tür – aber wo schlafen die Gäste?

Ab dem 23. Dezember gelten in den meisten Bundesländern gelockerte Pandemie-Regeln. Einem gemeinsamen Weihnachtsfest im kleinen Kreis sollte damit eigentlich nichts im Weg stehen. Unsicher ist jedoch, ob Hotels und Gastronomie zwischen den Jahren geöffnet haben. Wenn eure Gäste aus weiterer Entfernung anreisen, solltet ihr euch auf jeden Fall um ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten Gedanken machen.

Ob auf der Couch, dem Schlafsofa oder einer Luftmatratze – meistens lässt sich da eine Lösung finden. Dennoch geht nichts über den Komfort eines ordentlichen Gästebetts. Gerade dann, wenn vielleicht statt nur einer Nacht zwei oder drei Nächte darauf verbracht werden. Das Schöne ist: Für Gästebetten gibt es auch echt platzsparende Lösungen wie das Modell Albero. Mehr darüber und wie du außerdem dafür sorgen kannst, dass sich deine Übernachtungsgäste pudelwohl bei dir fühlen, erfährst du hier.

 

Gut gebettet – nicht nur über die Feiertage: Das Klappbett Albero fügt sich als „verstecktes“ Bett perfekt in jeden Raum ein. Egal, ob als Gästebett oder als platzsparende Lösung im eigenen Schlafzimmer.

 

 

Zusammen ist man weniger allein

Egal, ob du Gäste hast, selbst irgendwo Gast bist oder doch lieber ganz auf Abstand bleibst: Vor allem online bieten sich immer mehr Möglichkeiten für gemeinsame „Unternehmungen“. Angefangen von der Liveschalte per Videoanruf zum gemeinsamen Festessen, für all diejenigen, die nicht mit am selben Tisch sitzen können, bis hin zum Weihnachtssingen im Chor übers Smartphone.

  

 

Ebenfalls sehr beliebt: online altbekannte Gesellschaftsspiele spielen, die es heute auch als App gibt. „Stadt, Land, Fluss“, „Tabu“ oder „Pictionary“, bei dem ein Spieler etwas zeichnet und seine Mitstreiter den dazugehörigen Begriff erraten müssen, eignen sich hierfür besonders. Und wer sich gut gesättigt und nach ein paar Online-Gesellschaftsspielen auf einen gemütlichen Filmabend freut – für den bieten gängige Streaming-Plattformen die Möglichkeit, Filme synchron auf unterschiedlichen TV-Geräten abzuspielen. Dann brauchen alle nur noch etwas zum Knabbern sowie leckere Getränke – und schon kann’s losgehen.

Weihnachten wird dieses Jahr also definitiv anders werden als früher – aber sicher auch aufregender. Und vielleicht ist 2020 ja bei manch einem sogar die Geburtsstunde für eine ganz neue, besondere Festtagstradition.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und bleibt gesund!