Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie hier: Privatsphären und Cookie Policy.

Reinigungs- und Pflegetipps

Nutzung und Anwendung

Die Vielfalt von Möbeloberflächen bezüglich Material, Farben und Qualität ist sehr groß. Auch deren Eigenschaften schwanken sehr stark. Beachten Sie deshalb bereits bei der Wahl, wie stark die Möbel künftig benutzt werden und wie sehr Sie die Möbel beanspruchen. Egal ob Kunststoff, Echtholz, Nachbildung oder Massivholz, alle Oberflächen verändern sich im Laufe der Zeit durch Licht- und Sonneneinwirkung.

Bitte achten Sie auf konstantes und gesundes Raumklima, denn bei schwankender Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit neigen Holzwerkstoffe und Massivhölzer dazu, sich zu verziehen. Deshalb mindestens einmal am Tag kräftig durchlüften. Nach medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beträgt das optimale Raumklima im Jahresdurchschnitt 45-55% rel. Luftfeuchtigkeit bei 18-23°C.

Denken Sie bitte auch an die Hinterlüftung der Möbel und stellen Sie sie nicht direkt an eine Wand, sondern mind. 20 mm davon entfernt. Bei Nichtbeachtung dieser Regeln kann es zu dauerhaften Schäden an Ihren Möbeln kommen.

Achten Sie darauf, dass auf den Möbeloberflächen keine heißen, schweren, scharfkantigen oder feuchten Gegenstände abgestellt werden. Diese können Druckstellen oder Ränder verursachen. Verschüttete Flüssigkeiten wie Fruchtsäfte und Alkohol bitte sofort mit einem saugfähigen Lappen abtupfen. Nie mit großem Druck auf einer Stelle reiben.

Bei Möbeloberflächen, die mit unterschiedlichen Materialien länger Kontakt haben (Reaktionen z. B. Weichmacher bei Schreibtischauflagen), kann dies zu chemischen Reaktionen führen und Verfärbungen hervorrufen.

Die Belastbarkeit von Betten, Funktionsteilen, Einlegeböden, Schubkästen, Regalen und Wandbords egal ob Glas, Holz, Metall, Kunststoff ist sehr unterschiedlich. Außerdem ist ein gewisses Durchbiegen von Einlegeböden, Regalen, Schubkastenböden, Tischplatten oder Einlegeplatten je nach Material und Größe nicht zu vermeiden und zulässig, solange die Sicherheit, Funktion und der harmonische Gesamteindruck nicht beeinträchtigt ist. Deshalb sind folgende Herstellerangaben zu den maximalen Belastbarkeitsgrenzen unbedingt zu beachten. Belastungstabelle (PDF)

Reinigungs- und Pflegetipps

Lackierte Oberflächen

Bitte verwenden Sie nur natürliche Reinigungsmittel, die die Oberflächen nicht angreifen. Oft genügt ein sauberes „nebelfeuchtes Tuch“, um Verunreinigungen vorsichtig zu entfernen. Hartnäckige Flecken oder Fertigungsrückstände entfernen Sie bitte mit etwas Neutralseife. Sie darf nur verdünnt aufgetragen werden! Probieren Sie unbedingt zuerst an einer verdeckten Stelle, ob der ausgewählte Reiniger, Flecken auf der Oberfläche hinterlässt. Nach dem Reinigen die Oberfläche mit einem Baumwolltuch trocknen.

Hochglanzoberflächen

Zwingend notwendig für die Reinigung nach der „Erstmontage“ und später generell gilt für die Hochglanzfronten: Immer ein völlig sauberes, unbenutztes Reinigungstuch verwenden, (keine sog. Mikrofasertücher). Nicht das gleiche Tuch für die Innen- und Frontseiten verwenden und immer wieder klarspülen. Selbst kleinste, für das normale Auge nicht sichtbare Staubkörnchen, Schmutzrückstände etc. können auf den Hochglanzfronten Spuren hinterlassen.