Wohnen in Weiß: Von Cremeweiß über Elfenbeinweiß, Champagner bis Reinweiß – das Wohnzimmer dieser Familie erstrahlt in vielen Weißtönen.
Ratgeber

WOHNEN IN WEISS

5 IDEEN FÜR DEINE WOHNUNG!

Bist du ein Liebhaber von skandinavischem Design, magst du es gern minimalistisch, besonders elegant oder möchtest du einfach unkompliziert immer wieder umgestalten? Dann ist eine Wohnung mit vielen verschiedenen Weißtönen genau das Richtige für dich! Dass das auf keinen Fall langweilig aussehen muss und welche Weißtöne es überhaupt gibt, zeigen wir dir in diesem Blog-Beitrag. Mit unseren fünf Einrichtungs-Ideen zauberst du Licht und Leichtigkeit in dein Zuhause – und erfährst gleich noch einige Tricks, wie deine weißen Möbel und Wände auch tatsächlich weiß bleiben.

Lesezeit

Zurück
Wohnen in Weiß: Von Cremeweiß über Elfenbeinweiß, Champagner bis Reinweiß – das Wohnzimmer dieser Familie erstrahlt in vielen Weißtönen.
Modell 20up (rauch BLACK)

Idee 1: 50 Shades of White

Weiß ist gleich Weiß? Weit gefehlt. Auch wenn wir nicht nachgezählt haben, ob es wirklich 50 sind: Ihr könnt mit unzähligen Weiß-Nuancen spielen, die sich alle etwas voneinander unterscheiden. Cremeweiße Vorhänge lassen sich zum Beispiel mit einem Cappuccino-Ton für die Wände und alpinweißen Möbeln kombinieren. Besonders kleine Räume profitieren von hellen Farben: Sie wirken dadurch größer und weiter. Das Gleiche gilt für Zimmer mit kleinen Fenstern und wenig Tageslicht, sie erscheinen durch das Weiß deutlich heller und freundlicher. Weiße Möbel passen sehr gut mit zarten Farbtönen wie zum Beispiel Olive oder Mauve zusammen. Ein besonders gemütliches Raumgefühl entsteht, wenn die Wandfarbe in Deko-Elementen wie Kissen, Decken oder Lampen wiederkehrt.

Die alpinweißen Möbel aus dem Programm Fargo kombiniert mit der Wandfarbe Cappuccino und cremeweißen Vorhängen.
Modell Fargo (rauch ORANGE)
Die alpinweißen Kommoden aus der Serie 20up passen zu jedem Einrichtungstil
Modell 20up (rauch BLACK)

Idee 2: Schwarz-Weiss-Denken für Fortgeschrittene

Einen stärkeren Gegensatz gibt es wohl kaum: Mit Schwarz und Weiß entscheidest du dich für einen Stil, der sowohl elegant als auch zeitlos ist. Als dezente Variante kannst du deine weißen Wände und Möbel mit Kissen, Bilderrahmen und anderen kleinen Elementen in Schwarz dekorieren. Auch ein schwarzer Ledersessel sorgt für Kontraste. Wenn Schwarz und Weiß in einem Raum gleich stark vertreten sind, entsteht eine besonders reizvolle Spannung.

Der Kleiderschrank Quadra lässt sich individuell zusammenstellen und bietet sehr viel Stauraum.
Modell Quadra (rauch ORANGE)
Das Schlafzimmer Lito von Rauch im cleanen Schwarz-Weiß-Look.
Modell Lito (rauch ORANGE)

Zwischen diesem starken Hell-Dunkel-Kontrast können Grautöne, zum Beispiel als Wandfarbe, vermitteln. Wenn in dein Zimmer viel Tageslicht scheint, kannst du überlegen, eine Wand sogar komplett schwarz zu streichen – auch wenn das erst mal etwas Mut erfordert. Ein tolles Ergebnis erzielst du, wenn du dazu einen strahlend weißen Schrank mit glänzender Oberfläche stellst.

Die weiße Kommode von 20up kann in jedem Raum eingesetzt werden.
Modell 20up (rauch BLACK)
Mit 20up von rauch lässt sich das Ankleidezimmer individuell zusammenstellen.
Modell 20up (rauch BLACK)

Idee 3: Viel mehr als eine graue Maus

Grautöne, ob zart oder kräftig, harmonieren hervorragend mit Weiß. Wenn dir der Kontrast mit Schwarz zu stark ist, ist Grau die perfekte Alternative. Graue Wände schmeicheln weißen Möbeln und lassen sie wärmer wirken. Da der Blick nicht durch starke Farben abgelenkt wird, kommt der Stil deiner Möbel umso besser zur Geltung. Du kannst verschiedene Grautöne aufeinander abstimmen, auch ein Mix aus verschiedenen Mustern sowie glänzenden und matten Oberflächen ist möglich.

Das Schlafzimmer Style von Rauch im skandinavischen Design.
Modell Style (rauch ORANGE)

Idee 4: Dieser Holzweg ist genau richtig

Wenn du Weiß mit Holz kombinierst, wird dein Zuhause besonders wohnlich. Helle und rötliche Hölzer harmonieren dabei besonders gut mit Weiß. Du kannst dein Zimmer zusätzlich mit weiteren Naturmaterialien gestalten: zum Beispiel Möbel und Accessoires aus Bast, Leinen und Rattan. Grüne Pflanzen lassen Gemütlichkeit einziehen. Als Fußboden eignet sich ein dunkler Holzboden. So schaffst du einen naturverbundenen Raum, der dir als Rückzugsort dient und dich zur Ruhe kommen lässt.

Das Schlafzimmer-Programm Valetta von Rauch vereint Holzelemente in massiver Kernbuche mit weißen Glasoberflächen.
Modell Valetta (rauch BLACK)
Warme Holzfarben sorgen für Gemütlichkeit im Wohnzimmer.
Modell Style (rauch ORANGE)

Extra-Tipp: So bleiben deine weißen Möbel und Wände wirklich weiß. Klar, ein bisschen empfindlicher ist sie schon, eine Wohnung mit viel Weiß und hellen Tönen. Aber mit diesen Putztipps haben Flecken bei dir keine Chance:

  • Stelle weiße Möbel am besten nicht ins pralle Sonnenlicht, sonst können sie vergilben.

  • Was normale Reinigungsmittel nicht schaffen, kriegt häufig ein sogenannter Schmutzradierer weg: ob Kugelschreiber-Striche auf dem Schreibtisch oder dunkle Streifen an der weißen Wand.
  • Wenn der Schmutzradierer auch nicht mehr weiterhilft: Fülle etwas weiße Wandfarbe in ein Schraubglas, lege einen kleinen Pinsel dazu und habe beides immer griffbereit. So kannst du bei Bedarf kleine Flecken an der Wand schnell übertupfen.
  • Weiße Polstermöbel sollten am besten einen waschbaren Bezug haben, den du zusätzlich ab und zu mit Bleiche behandeln kannst.

Idee 5: Neue Deko, neuer Look

Möbel und Wände in Weiß sind die perfekte Grundlage, um deine Wohnung immer wieder neu zu gestalten. Denn farbliche Akzente kommen hier besonders gut zur Geltung. Mit Deko-Elementen und Accessoires bringst du Farbe ins Spiel: Kissen und Decken auf dem Bett, Bilder an der Wand, ein Teppich für mehr Gemütlichkeit und leuchtend bunte Gardinen. Auch mit Kleinigkeiten wie Kerzen oder Vasen kannst du Akzente setzen. Am besten entscheidest du dich zunächst für eine Farbe, zum Beispiel einen Teppich, mehrere Kissen und ein Bild in Rot. Bei weißen Möbeln und hellen Wänden reichen schon kleine farbige Details, um die Atmosphäre des Raumes komplett zu verändern. Und wenn du auf Rot keine Lust mehr hast, kannst du dein Zimmer im Handumdrehen mit grünen oder blauen Accessoires ausstatten.

Mit farbigen Deko-Elementen kannst du Möbel und Wände in Weiß immer wieder umgestalten.
Rote Deko-Elemente verschönern das Schlafzimmer von Rauch
Möbel und Wände in Weiß sind die perfekte Grundlage, um deine Wohnung immer wieder neu zu gestalten.